Elektronenmikroskopie

Hier muss unterschieden werden zwischen Rasterelektronenmikroskopie (REM) und Elektronenmikrosondenanalyse (EMS). Während REM ein bildgebendes Verfahren ist, ist die EMS in erster Linie auf die Erfassung und Quantifizierung von chemischer Zusammensetzungen zuständig. Vom Wesen sind die Verfahren nahezu identisch, es ergeben sich aber Unterschiede durch die Erweiterungen der Maschinen.

REM’s sind sehr oft (in der Archäometallurgie) mit einem Energie dispersiven Spektrometer (REM-EDS oder REM-EDX) ausgestattet, die eine halb-quantitative Bestimmung chemischer Zusammensetzungen erlaubt und deren Ergebnisse für viele Fragestellungen ausreichend ist.

Die EMS ist nahezu immer mit Wellenlängen dispersiven Spektrometern (EMS-WDS oder EMS-WDX) ausgestattet, die eine voll-quantitative Bestimmung chemischer Zusammensetzungen ermöglicht.

share this
Share on LinkedInPin on PinterestShare on RedditTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+