Dinanderie

Bastian Asmus

Dinanderie →dinanderie

D. sind Waren die aus →Messing geschlagen oder gegossen wurden. D. bezieht sich auf die Stadt Dinant in Belgien, die im Zentrum der historsischen Messingproduktion im Maasgebiet befindet. Zwischen dem 11. und 17. Jahrhundert wurde eingehandeltes →Kupfer mit →Galmei zu Messing →zementiert.

Siehe auch den Beitrag: Zementation: Messingherstellung nach dem Galmeiverfahren auf archaeometallurgie.de.

share this
Share on LinkedInPin on PinterestShare on RedditTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+

Comments are closed.