Gießereiwerkstatt

Die Gießerei ist auf meine archäologische Tätigkeit ausgelegt. Es ergeben sich daraus zwei grundlegende Aufgabengebiete:

  1. Experimenteller Erkenntnisgewinn wissenschaftlicher Natur
  2. Herstellung von Gussgegenständen
1. Die Gießerei Werkstatt als Raum zum Erkenntnisgewinn

Die Gießerei verfügt über alle wesentlichen Einrichtungen um Gussgegenstände herzustellen, wie z.B. das Wachsausschmelzverfahren, das Natursandformverfahren, das Kernstückverfahren oder das Ölsandformverfahren. Daneben habe ich mich auf eine Reihe „alter Techniken“ spezialisiert, insbesondere die Formverfahren und Gussverfahren von der Bronzezeit bis zur vorindustriellen Ära. Die Wiederentdeckung dieser Techniken befindet sich in fortwährender „Forschung & Entwicklung“. Dazu gehören auch die Öfen, deren Konstruktion und Funktionsweise denen ich ein besonderes Augenmerk widme. Aktuell: karolingischer Glockenguss eine Bienenkorglocke entstehtGlockenguss, die zweite

2. Die Gießerei für die Rekonstruktion von Gegenständen

Die Herstellung von Gussgegenständen findet im Rahmen von Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen, Ausstellungen, Re-enactment, living history oder Museumsvorhaben statt. Jegliche Objekte können nach Auftragswunsch und individuell nach Ihren Vorgaben modelliert, gegossen und nach bearbeitet werden. Es kann sich dabei um einen mittelalterlichen Kessel, Aquamanilien, Hanseschalen , bronzezeitliches Gerät, eine Plastik oder ein Teil eines historischen Messgeräts handeln. Ich lege dabei Wert auf die Authentizität der verwendeten Technologien und Werkzeuge. Kontaktieren Sie mich wenn Sie diesbezüglich Fragen haben.

share this
Share on LinkedInPin on PinterestShare on RedditTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+